Schwankung

Bitcoin befindet sich in einem nahezu konstanten Zustand der Preisfindung, aber die Daten der Vergangenheit beginnen bestimmte Muster zu erkennen

Im Jahr 2019 gab es im Zeitraum von März bis Juli eine deutliche Schwankung nach oben.

Dieser vergangene Rekord ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse, aber er deutet darauf hin, dass eine zinsbullische Bewegung möglich ist. Bitcoin bewegt sich oft zyklisch, mit Ebbe und Flut. Im Jahr 2019 kam durch den Effekt des Futures-Marktes eine weitere Schicht von Wetten auf die zukünftige Entwicklung der BTC hinzu, wodurch möglicherweise ein Wechselspiel zwischen bullischer und bearischer Einstellung entsteht.

Wie hat sich der @Bitcoin $BTC im Jahr 2019 nach unseren Angaben im Vergleich zu den vorangegangenen fünf Jahren entwickelt?

Nun, die Monate März bis Juli brachten einen großartigen Preisanstieg zur Jahresmitte, als das Zeichen wieder über den fünfstelligen Bitcoin Code Bereich kletterte. Der Ruf des Dezembers als der beste Monat des Jahres ließ jedoch

Bitcoin gibt auch Hoffnung auf einen zinsbullischen Zyklus Mitte 2020, basierend auf dem allgemeinen Rückzug im letzten Quartal 2019 und der Vorhersage eines im Januar erreichten Tiefststandes.

Die Preise für Bitcoin durchliefen am vergangenen Tag einen relativ volatilen Zyklus, sanken knapp unter die 7.000 $-Marke und erholten sich dann wieder auf über 7.340 $. Nun zeigt das Szenario für BTC auch das Risiko eines Absinkens auf neue Tiefststände in der Mitte der $6.000er, aber auch eine Möglichkeit für einen erneuten Anstieg auf $8.000. Die Preisschwankungen bei Bitcoin bewegen sich in einem engen Bereich, was eine mögliche Kapitulation in einen niedrigeren Bereich nicht ausschließt.

Bitcoin

Deutet die heutige zinsbullische Umkehrung der BTC auf ein zinsbullisches Jahr 2020 hin?

Die Märkte bewegen sich praktisch nie in einer geraden Linie von Januar bis Dezember, was bedeutet, dass man sich darauf verlassen kann, dass die Preise den Ausgangspunkt mindestens einmal im Jahr überqueren werden. Wird sich die $6900-Marke als das 2020-Tief erweisen? #btc #btcreversal

Der Zeitraum zwischen März und Juli ist auch mit der Halbierung der Blockbelohnung belastet, die um den 15. Mai stattfinden soll. Dieses Ereignis kann die Preise erheblich beeinflussen, falls der Spike nicht bereits 2019 abgezogen wurde.

Andere Faktoren, die ein anderes Maß an Spekulation setzen können, werden die Märkte für Bitcoin-Optionen sein. In wenigen Tagen hat CME die Einführung seines Optionsproduktes geplant. Optionen bieten auch verschiedene Handelsstrategien an, bei denen es darauf ankommt, auf den zukünftigen BTC-Preis zu setzen, anstatt die tatsächliche physische Lieferung zu akzeptieren.

Weihnachten kommt bei mBitcasino früh! 75 BTC in Boni und 3 Millionen Freispiele stehen im Dezember für jeden Spieler zur Verfügung, nur bei mBitcasino! Holen Sie sich jetzt Ihre Boni!
Die Bitcoin Bergbauwirtschaft könnte auch im Jahr 2020 eine Rolle spielen. Die Minenarbeiter sind so aktiv wie eh und je, sie haben einen weiteren Rekord von über 114 Trillionen Hashes pro Sekunde aufgestellt, und möglicherweise sogar 119 Trillionen Hashes. Bergleute sind eine der Klassen von potenziellen Händlern, die ein Interesse daran haben, das BTC-Preisrisiko abzusichern und den besten Preis für ihre neuen Münzen zu erzielen.

Bitcoin ist immer noch deutlich höher im Vergleich zu seinen Tiefstständen im Dezember 2018

Das vergangene Jahr führte zu einem Gewinn von rund 85%, was trotz des Rückgangs vom Höchststand zur Jahresmitte immer noch ein bedeutender Erfolg ist.

Was denken Sie über die Entwicklung der BTC im Jahr 2020? Teilen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren unten mit!

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...